Auswuchtmaschinen für Gelenkwellen

Antriebswellen aus Antrieben von PKW und Nutzfahrzeugen mit Kardan- oder Gleichlaufgelenken sind Rotoren, die in einer Spindellagerung ausgewuchtet werden. Der Ausgleich der Unwucht erfolgt üblicherweise durch das Aufschweißen von Gewichten.

Die Hofmann-Auswuchtmaschinen zum Auswuchten von Gelenkwellen sind ausgelegt, um einteilige Wellen oder mehrteilige Wellen mit Zwischenlagern in einer geeignet steifen Spindellagerung bis zur maximalen Betriebsdrehzahl auszuwuchten. Der Auswuchtvorgang ist vollständig automatisiert - beginnend mit dem wiederholgenauen Spannen, dem Eindrehen in die Ausgleichspositionen, dem Aufschweißen der Korrekturgewichte bis zum Öffnen der Maschinenabdeckung. Durch intelligent konstruierte Zwischenlagerständer und Fangeinrichtungen sind die Maschinen schnell auf unterschiedliche Werkstücke umrüstbar.

Maschine zum Auswuchten von Gelenkwellen

Typ 1424W

Die Hofmann-Auswuchtmaschine 1424W wird zum Auswuchten in bis zu vier (4) Ebenen von PKW-, leichten LKW- und Nutzfahrzeug-Gelenkwellen eingesetzt.

Besondere Merkmale

  • Auswuchten von Gelenkwellen aus
    • PKW
    • leichten LKW
    • Nutzfahrzeugen

Einsatzbereich

  • Industrie-PC basiertes Mess- und Steuersystem
  • einstellbare Bedienkonsole mit Touchscreen
  • einzigartige kraftmessende Hofmann-Messplattformen
  • beide Spindeln angetrieben und mit automatischer Werkstückspannung ausgerüstet
  • einzigartige klappbare Mittenlagerständer und Fangbügel mit Positionsanzeige
  • Maschinenbett mit Präzisionsführungen und -arretierungen
  • wirtschaftliche Werkstückaufnahmen für schnelles Umrüsten
  • drei-achsige Mittelfrequenz-Schweißeinheit
  • Schutzeinhausung mit Lichtvorhang und automatischen Türen